Ergebnisse/Tabellen  

   


Sofortiger Wiederaufstieg der U12-Stützpunktmannschaft beim ARAG-Cup

Details

 

Mit einem tollen Erfolg startete jetzt die U12-Stützpunktmannschaft des FLVW-Kreis Lippstadt ins neue Jahr. Bei der 47. Auflage des ARAG-Cups, dem U12-Hallensichtungsturnier des westfälischen Fußballnachwuchses, schaffte die heimische Auswahl im SportCentrum Kaiserau nach dem letztjährigen Abstieg nunmehr den sofortigen Wiederaufstieg. Und das in toller, überlegener Manier. Denn die Mannschaft von Stützpunkttrainer Jörg Pekruhl wurde nach zuvor 28 Punkten aus elf Partien bei einem Torverhältnis von 32:13 und einem 1:0-Erfolg im Halbfinale gegen den Stützpunkt Ahaus/Coesfeld (Torschütze Liam Ritzel) erst im Endspiel vom Stützpunkt Lübbecke gestoppt. Gegen einen tiefstehenden Gegner vergab man dabei am Anfang eine gute Möglichkeit, ehe man in zwei Konter lief und durch einen Doppelschlag mit 0:2 in Rückstand geriet. Ben Menke konnte mit einem tollen Schuss noch einmal verkürzen, zu mehr reichte es trotz allen Aufwandes jedoch nicht. Bereits mit dem Einzug ins Halbfinale hatten die Lippstädter ihr eigentliches Hauptziel, die Rückkehr in die nächstjährige Hauptrunde der besten 16 westfälischen DFB-Stützpunkte, erreicht.Mit fünf Siegen war die heimische Stützpunktauswahl am ersten Tag optimal in das Turnier gestartet. Durch Siege gegen die Stützpunkte Iserlohn (6:3), Höxter (3:0), Lemgo (3:1) und Paderborn (1:0) sowie einen 2:0-Erfolg gegen die U12-Juniorinnen-Westfalenauswahl setzte man sich direkt an die Tabellenspitze. Am zweiten Turniertag gab es zunächst ein 2:2-Remis gegen den Stützpunkt Arnsberg, dem ein 3:1-Sieg gegen den Stützpunkt Brilon folgte. In der darauffolgenden Zwischenrunde ging die Erfolgsserie dann weiter, lediglich unterbrochen durch die einzige Niederlage der ersten beiden Turniertage (1:3 gegen den Stützpunkt Gelsenkirchen). So siegten die Pekruhl-Jungs gegen die Stützpunkte Detmold (3:1) und Olpe (4:1), ehe man auch gegen den späteren Turniersieger aus Lübbecke im letzten Zwischenrundenspiel glatt mit 4:1 gewinnen konnte. Auf den Sichtungslisten zur Westfalenauswahl landeten im Übrigen neben Paul Alert und Ben Menke auch die beiden besten Torschützen des Teams Nils Heinrich (9 Treffer) und Liam Ritzel (8 Tore). Trainer Jörg Pekruhl war nach dem Turnier voll des Lobes und mächtig stolz auf seine Mannschaft: „An drei Tagen Zweiter von 16 Mannschaften zu werden ist nicht selbstverständlich. Die Belastung und den Druck haben die Jungs in tolle Spiele umgesetzt und dabei über 13 Spiele immer Vollgas gegeben.“

ARAG-2018-gr

   

IS-Arndt-Logo

DFB Kampagne

   
© 2009-2014 by FLVW Kreis 19 - Lippstadt